Ein überraschender Leak später, ist Diablo 4 wieder in aller Munde. Mit einer Werbung zum kommenden Diablo-Artbook „The Art of Diablo“ tauchte ganz prominent der Name Diablo 4 auf – mit dem Versprechen, auch Artworks des noch gar nicht angekündigten Teils zu zeigen. Huch? Jetzt kommt noch ein Leak hinzu: Gibt’s bald eine Ankündigung auf der BlizzCon 2019?

Ein Leak kommt selten alleine, so auch nicht im Falle von Diablo 4. Nachdem eine deutsche Werbeanzeige den vierten Teil der teuflischen Serie aus Versehen (?) erwähnte – ohne Release-Datum oder ähnliches – verspricht uns jetzt ein Streamer, er wisse, was zur BlizzCon 2019 abgeht: Nämlich Diablo 4 und ein Diablo-2-Remastered.

„Falls es jemanden interessiert, Diablo 4 und Diablo 2 Remastered werden bald angekündigt. 🙂 #BlizzCon2019“

Es interessiert uns, danke. Wie viel wir auf das Wort des Overwatch-Streamers Metro geben können, erfahren wir am ersten November-Wochenende zur BlizzCon 2019.

Ursprüngliche Nachricht vom 21. Oktober 2019, 11:19 Uhr

„The Art of Diablo“ heißt der neue hübsche Artwork-Bildband zu den Diablo-Teilen, der unter anderem in der aktuellen Ausgabe der Gamestar mit einer verschmitzten Werbung beworben wird. Wir haben extra für euch ein Abonennten-Exemplar aufgegabelt – Augen auf für Diablo 4:

Auf freche Art wird hier einfach Diablo 4 offiziell angekündigt – oder hat da jemand einen Fehler gemacht?

„Mit über 500 Artworks aus Diablo, Diablo 2, Diablo 3 und Diablo 4 präsentiert dieses Buch zahlreiche bemerkenswerte Kunstwerke (…)“

Das könnte euch auch interessieren:


PS4: Diese 12 Exklusiv-Titel bekommt ihr noch in dieser Generation.

Um allem Unglaube vorzubeugen: Die Anzeige wurde zwar vom Verlag Panini umgesetzt, das Buch stammt jedoch von Robert Brooks, der offiziell als Autor für das Unternehmen arbeitet. Vielleicht wurde der falsche Text ausgegeben? Oder die Werbung schaffte es früher in das Heft, als geplant? Welche ominösen Gründe auch immer hierzu führten, zwei Dinge sind so gut wie klar: Diablo 4 dürfte bald offiziell bestätigt werden und „The Art of Diablo“ wird sich über den ganzen Trubel hinweg ohne Frage über den Push an kostenloser Werbung freuen.